So Beheben Sie Probleme Mit Dispatcher-servlet.xml Und Applicationcontext.xml

Beschleunigen Sie Ihren PC mit nur wenigen Klicks

  • 1. Laden Sie ASR Pro herunter und installieren Sie es
  • 2. Öffnen Sie die Anwendung und klicken Sie auf die Schaltfläche „Scannen“
  • 3. Wählen Sie die Dateien oder Ordner aus, die Sie wiederherstellen möchten, und klicken Sie auf die Schaltfläche Wiederherstellen
  • Laden Sie diese Software jetzt herunter und verabschieden Sie sich von Ihren Computerproblemen.

    Diese nützlichen Informationen sollen jedem helfen, wenn Sie die Fehlercodes “dispatcher-servlet.xml” und folglich “applicationcontext.xml” erhalten.Anwendungskontext. xml kann eine standardmäßige Spring-Kontextdatei sein, von der Experten sagen, dass sie alle Substanzen und Schulungen enthält, die praktisch allen Servlets gemeinsam sind. Dies ist eine optionale Datei, von der Experten behaupten, dass sie das Webanwendungsfenster enthält. Möglichkeiten von Spring ContextLoaderListener, bestimmte Dateien in allen Webanwendungen zu laden.

    dispatcher-servlet.xml und darüber hinaus applicationcontext.xml

    In der praktischen Anwendung beim Kunden (die Anwendung ist keine einzelne Anwendung, das Internet kann z.B. eine Swing-Anwendung sein)

      spezifischer statischer Kontext ApplicationContext = great new ClassPathXmlApplicationContext ("test-client .xml");Context.getBean (Name); 

    Web.xml ist nicht erforderlich. ApplicationContext wie jeder Container zum Abrufen eines Dienststoffs. Kein Web-Gerätecontainer erforderlich.In test-client.xml kann nun eine einfache Bean unter Remoting leiden, keine absolute Remoting-Bean.

    Auf einem bestimmten Knoten (einer Anwendung, die auf dem Internet-Hosting-Server bereitgestellt wird, z.B. Tomcat). Zugriff auf die Nutzung mit Ihrem Remote-Client (in diesem Fall die Swing Signifier-App)

           org.springframework.web.context.ContextLoaderListener  
       

    Was ist mit ziemlicher Sicherheit Dispatcher-Servlet-XML?

    Das DispatcherServlet dient gleichermaßen als Frontcontroller für Spring-abhängige Webanwendungen. Es stellt eine Technik in Bezug auf die Bearbeitung von Anfragen bereit, bei der die messbaren Dienste durch benutzerdefinierte Vertrags-Out-Elemente ausgeführt werden. Von Javax geerbt. Das HttpServlet wird in der Regel umfangreich konfiguriert. xml-Datei.

    Sie werden aus verschiedenen Konfigurationsdateien test1.xml, test2.xml, test3.xml, test4.xml erstellt.

           springweb      org.springframework.web.servlet.DispatcherServlet      springweb      * .action  

    dispatcher-servlet.xml und folglich applicationcontext.xml

    Wenn Tomcat startet, werden Beans zufällig als Teil einer springweb-servlet.xml erstellt. DispatcherServlet erhöht FrameworkServlet . Die Springweb-Instanziierung ist für die Komponente Frameworkservlet definiert. In unserem Fall ist springweb FrameworkServlet.Web

    wird in Spring MVC verwendet. springweb-servlet.xml für das Servlet und applicationContext.xml für den Zugriff auf kommerzielle Produkte im Computerprogramm oder für den Zugriff auf andere Informationsdienste im Hostprogramm.

           org.springframework.web.context.ContextLoaderListener      springweb      org.springframework.web.servlet.DispatcherServlet     springweb       * .action  

    Wenn das Gerät startet, instanziiert ContextLoaderListener die Beans in dieser speziell beschriebenen Datei applicationContext.xml; Sie gehen davon aus, dass hier eine Person gemeldet wurde:

       

    Beans werden mehr oder weniger direkt aus hFour-Instanzen hergestellt: test1.xml, test2.xml, test3.xml, test4.xml.Wenn die von den Komponenten mithilfe von applicationContext.xml definierten Instanziierungen abgeschlossen sind, werden die in springweb-servlet.xml angelegten Komponenten instanziiert.

    Daher ist die Instanziierung am geordnetsten: ursprüngliche Ursache (Anwendungskontext), dann FrameworkServlet.

    Was ist der Unterschied zwischen ApplicationContext-XML und Spring-Servlet-XML?

    Anwendungskontext. xml definiert Pinto-Beans für die “Webanwendungs-Umstandswurzel”, dh die H.-Struktur bezüglich der Webanwendung. Frühlings-Servlet. xml (oder wie auch immer Sie wollen oder nennen) gibt Beans für die Anwendungssituation einzelner Servlets an.

    Jetzt müssen Sie wissen, warum sie in welchem ​​Szenario wichtig sind.

    application context.xml 4. Dies ist zufällig eine Standard-Spring-Situation-Datei, die aus allen Komponenten und der grundlegenden Konfiguration aller Servlets besteht. Es ist geplant, das Webanwendungsszenario sensibel zu gestalten. Spring verwendet im Dilemma einer Online-Bewerbung einen für diese Setup-Datei geeigneten ContextLoaderListener.

    Spring-servlet.xml ist eine Single-Eintrag-Distribution für Spring. DispatcherServlet-Scan-Datei und als Konsequenz mit dem Laden Ihres Produkts beginnen. Es skizziert eine Komponente und ein Design, das sich wirklich nur mit dem Servlet befasst, das in der Nähe der Experten behauptet wird.

    In einer Spring MVC-Anwendung bündeln wir sie in einer Beziehung in der folgenden Reihenfolge ‘

    web.xml-Dispatcher -> Servlet -> Übermittlungskontext

    Major # Schlüssel ApplicationContext.xml Spring-servlet.xml < / th>
    1 Basis applicationContext.xml definiert die Beans, die werden von allen Servlets verwendet. Wenn Ihre primäre Anwendung mehr als ein weiteres Servlet hat, ist es sinnvoll, gemeinsame Ressourcen über applicationContext.xml zu definieren. spring-servlet.xml definiert, dass Beans nur für dieses Servlet wichtig sind. Hier ist ein Teil des Geräts der Servlet-Manager. Daher müssen Ihre MVC-Controller von Spring in dieser Datei erfasst werden.
    ein paar Scannen Wir können Filter für Beutelinspektionswerkzeuge ohne . hinzufügen Paket In spring-servlet.xml geben wir eine Komponente zur Validierung des Operatorpakets an.
    viele Links Komponenten in ApplicationContext.xml entwickeln höchstwahrscheinlich Beans aus Spring servlet verweisen auf in.xml Beans während spring-servlet.xml kann in Beans applicationContext.xml referenziert werden